Menü

Menü zu

FB Deutsch

Fachschaft Deutsch

Sprache dient sowohl im privaten als auch im öffentlich-gesellschaftlichen Leben als wesentliches Instrument zu erfolgreicher Kommunikation. Da die Beherrschung der deutschen Sprache eine Schlüsselkompetenz ist, die über den schulischen Rahmen hinausgeht, dient sie so nicht nur der Orientierung in der Gesellschaft, sondern auch der Entfaltung der eigenen Persönlichkeit. Entsprechend soll der Deutschunterricht an unserer Schule durch Erwerb und Förderung sprachlicher Kompetenz wesentlich dazu beitragen, dass die Schülerinnen und Schüler in verschiedensten kommunikativen Situationen sprachlich angemessen und erfolgreich handeln können. So sollen unsere Schüler die notwendigen Kompetenzen erlernen, um in der Ausbildung oder einer weiterführenden Schule bestehen zu können.

Die zu erwerbenden Kompetenzen (Lese- und Schreibkompetenz, kommunikative Kompetenz sowie literarische und mediale Kompetenz) werden anhand aktueller, ansprechender und gesellschaftlich/kulturell relevanter Inhalte erworben und trainiert. Theateraufführungen und Workshops sollen zusätzlich zu einem positiven Erleben des Umgangs mit Sprache beitragen.

Wir legen großen Wert auf die Leseförderung durch unsere Schülerbibliothek, die in den großen Pausen besucht werden kann und in der Bücher ausgeliehen werden können. Die regelmäßige Teilnahme der Sechstklässler an dem bundesweiten Vorlesewettbewerb steht am Ende eines jeden Kalenderjahres an. Hierbei wird schulintern ein Schulsieger ermittelt, der dann zum Bezirksentscheid eingeladen wird.

Für die Förderstufe werden Deutsch-Förderkurse angeboten. Außerdem findet ein verpflichtender LRS-Kurs für LRS-Schüler/innen statt, der dazu dienen soll, mögliche Schwierigkeiten zu überwinden.

In Anlehnung an die zentralen Abschlussprüfungen im Fach Deutsch der Klassen 9H und 10R steht die sprachliche Qualifizierung der Schüler im Fokus des Unterrichts. Die Klassen 9 des Haupt- und die Klassen 10 des Realschulzweiges werden gezielt auf diese Prüfung vorbereitet. Entsprechend besteht für die Schülerinnen und Schüler dieser Jahrgangsstufen die Möglichkeit, an einem Qualifizierungskurs teilzunehmen, in dessen Zentrum sowohl die Vorbereitung auf die Abschlussprüfung als auch eine gezielte Vorbereitung auf die weiterführenden Schulen steht.


Links zu Übungsmaterialien:



Deutsch als Zweitsprache

Seit dem Schuljahr 2015/2016 gibt es an der Oberwaldschule Grebenhain eine DaZ (Deutsch als Zweitsprache) – Intensivklasse. In diese Intensivklasse werden neu zugezogene Schülerinnen und Schüler mit nichtdeutscher Herkunftssprache aufgenommen. Im Rahmen dieser Klasse werden die Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Kursen aufgabengerecht geschult. Besonders hierbei ist die Zusammenarbeit der Grundstufe und der Sekundarstufe, die gemeinsam an der erfolgreichen Lernentwicklung im individuellen Lerntempo der Schülerinnen und Schüler arbeiten.

Inhalt und Ziel der Förderung

Die Schülerinnen und Schüler werden an unseren schulischen Alltag und unsere Kultur herangeführt und intensiv in der deutschen Sprache unterrichtet. Das Lernen der deutschen Sprache gliedert sich in die Bereiche Kommunikative Kompetenz, Wortschatz, Grammatik, Lesen und Schreiben. Dabei orientieren wir uns an den Sprach-Niveaubeschreibungen (von A1, A2 bis B1) des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens. Ziel ist das Erreichen des Sprachniveaus B1 zur Erlangung des Deutschen Sprachdiploms der Kultusministerkonferenz.

In der Grundstufe erhalten alle Schülerinnen und Schüler altersgerechte Übungshefte, wodurch der mündliche und schriftliche Zweitspracherwerb unterstützt wird. In der Sekundarstufe werden Arbeitspläne zum Lehrbuch verwendet. Die Schülerinnen und Schüler aller Altersstufen können so nach ihrem individuellen Sprachstand und in ihrem individuellen Tempo Deutsch lernen.


Projekt "Jugend debattiert"

Jugend debattiert kommt an die Oberwaldschule!