Menü

Menü zu

Schülerzeitung

Interview mit Herr Kalbhenn

Der neue stellvertretende Schulleiter


Herr Kalbhenn bei der Arbeit in seinem Büro.

Dieses Interview mit Herrn Kalbhenn führten Laureen Götz, Leah Hofmann und Annika Papsch am 11.09.2019:

1. Wie war Ihr erster Eindruck von der Schule?

Mein erster Eindruck war sehr positiv. Die Schule ist sehr gemütlich, individuell gestaltet und nett eingerichtet.

2. Nennen Sie drei Dinge, die Ihnen besonders gut an unserer Schule gefallen.
Es sind sehr, sehr nette Schüler*innen, die sich gut an den Bussen verhalten. Das Kollegium ist auch sehr nett.

3. Wie kamen Sie zu ihrem Beruf?
Erst wollte ich Sozialpädagoge werden, habe aber dann gemerkt, dass es nicht in Verbindung mit Mathe und Chemie steht und so bin ich zu meinem Beruf gekommen.

4. Was sind Ihre Aufgaben als stellvertretender Schulleiter?
Ich muss vieles planen, den Stunden- und Vertretungsplan, die Busaufsicht, die Projektwoche und den Elternsprechtag. Außerdem bin ich die Vertretung von Frau Wolf.

5. Was unterrichten Sie? Wie ist Ihr Stil dabei?

Ich unterrichte Mathe und Chemie. Ich unterrichte problemorientiert und forschend, somit wecke ich größeres Interesse bei den Schüler*innen.

6. Wird es nicht langweilig immer das Gleiche zu unterrichten?

Es ist nie das Gleiche, da es andere Menschen sind und es somit neue Herausforderungen gibt.

7. Waren Sie ein guter Schüler?

Ich war ein mittelmäßiger bis guter Schüler. Ich hatte, wie jeder andere Schüler auch andere Interessen, z.B.: Fußball spielen oder Fahrradfahren.

8. Was waren Ihre Lieblingsfächer als Schüler im Vergleich zu jetzt?

Früher waren es Mathematik und Französisch, heute ist es immer noch Mathematik und Französisch wurde zu Chemie.

9. Was war Ihr „Hassfach“ als Schüler?

Mein „Hassfach“ früher war definitiv Religion, weil ich damit nichts anfangen konnte.

10. Freuen Sie sich nach den Ferien auf den ersten Schultag?
Natürlich freue ich mich, dann habe ich endlich wieder Action.

11. Was machen Sie in Ihrer Freizeit?

Ich bin der typische Hausmann. Ich kümmere mich um den Garten und repariere Sachen, wenn sie kaputt sind.

12. Wenn Sie sich eine Superkraft aussuchen könnten, welche wäre es und warum?
Ich würde gerne Gedankenlesen können, damit ich weiß, was alle denken und ich nicht mehr rätseln muss.